Frau und Bub erlitten schwere Vergiftung. Eine 35-jährige Frau und ein zwölfjähriger Bub sind am Mittwochnachmittag mit schweren Kohlenmonoxid-Vergiftungen aus einer Wohnung in Wien-Meidling geborgen worden.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 05. Juni 2019 (17:49)
APA (Webpic)
Die beiden Patienten wurden notfallmedizinisch versorgt

Laut Corinna Had, Sprecherin der Wiener Berufsrettung, wurden die Einsatzkräfte kurz vor 15.00 Uhr in die Meidlinger Hauptstraße gerufen. In einer Wohnung befanden sich die beiden Patienten.

Die Wiener Berufsfeuerwehr setzte laut ihrem Sprecher Jürgen Figerl Gasmessgeräte ein und stellte eine potenziell lebensgefährliche CO-Konzentration fest. Die beiden Patienten wurden geborgen und notfallmedizinisch versorgt. Die Rettung brachte die Frau in ein Spital, das Kind wurde per Hubschrauber in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Feuerwehrleute kontrollierten die Nachbarwohnungen, wo aber keine erhöhten Kohlenmonoxid-Werte gemessen wurden.