Leader Bayern vor Pflichtsieg gegen Paderborn. Bayern München steht in der deutschen Fußball-Bundesliga vor einer Pflichtaufgabe. Der Tabellenführer eröffnet die 23. Runde am Freitagabend (20.30 Uhr) mit dem Heimspiel gegen Schlusslicht SC Paderborn. ÖFB-Star David Alaba und Co. wollen dabei mit drei Punkten nicht nur im Titelkampf vorlegen, sondern sich auch für das Achtelfinal-Hinspiel in der Champions-League gegen Chelsea warm schießen.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 20. Februar 2020 (15:03)
Die Bayern wollen den Aufwind der letzten Spiele mitnehmen
APA (dpa)

Die Formkurve der Münchner ist ausgezeichnet, neun der jüngsten zehn Pflichtspiele wurden gewonnen, nur beim 0:0 gegen Leipzig in der 21. Runde gingen sie nicht als Sieger vom Platz. "Es wäre ein riesiger Fehler, wenn wir einen Schritt weiter denken. Die Mannschaft hat große Ziele, es geht weiter step by step. Erst kommt die Bundesliga, dann die Champions League", betonte Bayern-Coach Hansi Flick.

Paderborn wird dabei nicht auf die leichte Schulter genommen. "Paderborn schneidet unter ihrem Wert ab. Sie wollen Fußball spielen, das unterscheidet sie von vielen Teams. Was Steffen Baumgart aus der Mannschaft gemacht hat ist bemerkenswert. Vorne haben sie sehr schnelle Spieler", analysierte der 54-Jährige. Die machten den Bayern schon im Herbst Probleme, wo die Münchner auswärts nur mit 3:2 die Oberhand behielten.

Flick wird wohl den ein oder anderen Akteur für das Chelsea-Match am Dienstag schonen, ließ sich da aber nicht in die Karten blicken. Personell verriet er nur, dass Alvaro Odriozola in der Startformation stehen werde. Jerome Boateng und Benjamin Pavard fehlen gelbgesperrt. "Bis auf die Gesperrten sind alle Mann an Board, auch Thiago hat heute wieder mittrainiert. Wie die Änderungen aussehen, werden wir sehen", ließ sich Flick alles offen. Sein Team peilt nach dem jüngsten 4:1 beim 1. FC Köln den zweiten Sieg gegen einen Aufsteiger in Folge an.

Paderborn ist einen Zähler hinter Fortuna Düsseldorf und Werder Bremen Schlusslicht. Auf Rang 15 fehlen bereits sechs Zähler. Hoffnung auf Punktezuwachs in München macht die Auswärtsbilanz. Von den jüngsten fünf Spielen in der Fremde holte die Baumgart-Truppe acht Punkte und verlor nur bei Mönchengladbach.