Stichwahl um Bürgermeister-Sessel. ÖVP-Spitzenkandidat Andreas Kacsits erreichte sein erklärtes Ziel, nämlich in die Stichwahl um den Bürgermeister-Sessel zu kommen.

Von Michaela Grabner. Erstellt am 09. September 2018 (18:25)
Manfred Kölly und Andreas Kacsits
Rozynak

Der bisherige Bürgermeister Manfred Kölly (LBL), der beim letzten Mal noch 59,9 Prozent der Stimmen auf sich vereinen konnte, verfehlte dieses Mal mit 49,1 Prozent den Ortschefsessel im ersten Wahlgang nur hauchdünn.

Manfred Kölly
Wolfgang Millendorfer

„Die ÖVP hat gut mobilisiert, anscheinend auch mit dementsprechenden Medien. Ich gratuliere der ÖVP. Wir werden für die Stichwahl dementsprechend mobilisieren und schauen, dass wir weiterhin den Bürgermeister stellen. Danke an alle Wählerinnen und Wähler“, so der amtierende LBL-Bürgermeister Manfred Kölly.

Andreas Kacsits (ÖVP) erreichte bei der Bürgermeisterwahl 29,7 Prozent.  „Wir haben ein tolles Ergebnis eingefahren. Danke an alle, die uns unterstützt haben und danke an mein tolles Team. Wir fangen heute bereits mit den Vorbereitungen für die Stichwahl an“, so Kacsits. 1170 Wahlberechtigte gaben Manfred Kölly (LBL) bei der Bürgermeisterwahl ihre Stimme, 707 Andreas Kacsits (ÖVP) und 507 Johann Steinhofer (SPÖ).

Darf über Zugewinne jubeln: Andreas Kacsits von der ÖVP.
Roznyak

SPÖ-Kandidat Johann Steinhofer meinte zum Wahlergebnis: „Es ist wichtig, dass es zu einer Stichwahl kommt."

Johann Steinhofer
Roznyak