Erstellt am 01. März 2017, 20:54

von APA Red

Hamburg unterlag Mönchengladbach mit 1:2. Borussia Mönchengladbach ist am Mittwoch als zweites Team nach Eintracht Frankfurt ins Halbfinale des deutschen Fußball-Cups eingezogen.

Die Gladbacher setzten sich knapp durch  |  APA/dpa

Die Gladbacher behielten beim Hamburger SV hauchdünn mit 2:1 die Oberhand. Spielentscheidend waren zwei Elfmetertore von Kapitän Lars Stindl (53.) und Raffael (61.). Hamburgs Anschlusstor von Bobby Wood in der Nachspielzeit kam zu spät.

ÖFB-Teamstürmer Michael Gregoritsch kam im Gegensatz zur 0:8-Demütigung am Samstag bei Bayern München in der Liga nicht zum Zug, saß bei den Verlierern nur auf der Bank. Seine Mannschaft zeigte trotz des Ausscheidens eine Reaktion, blieb am Ende aber unbelohnt.

In der Liga hatten die Gladbacher beim 0:0 im direkten Duell im vergangenen Oktober noch zwei Strafstöße durch Andre Hahn und Stindl vergeben. Da es dieses Mal vom Punkt besser klappte, stehen sie zum elften Mal in der Club-Geschichte in der Vorschlussrunde.