EU schickt 15.000 18-Jährige auf Bahnreisen. Diese Fahrkarten ermöglichen einen Monat lang kostenlose Bahnreisen durch vier Länder der Union. Vertreter der EU-Kommission erläuterten am Donnerstag Details des vor Monaten angekündigten Projekts.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 03. Mai 2018 (17:23)
Brüssels Wahrzeichen Atomium
APA/dpa

18-Jährige EU-Bürger können sich im Juni erstmals um eines von 15.000 kostenlosen Interrail-Tickets bewerben.

Die Aktion "DiscoverEU" geht zurück auf die Idee von Aktivisten, jedem EU-Bürger zum 18. Geburtstag ein Interrail-Ticket zu schicken, um die jungen Leute mit dem Kontinent und seinen Kulturen vertraut zu machen. Das Projekt startet nun zunächst in bescheidenem Umfang - mit einem Etat von zwölf Millionen Euro. Ab 2021 soll es deutlich ausgebaut werden - mit einem Topf von bis zu 700 Millionen Euro.

In der ersten Runde wählt eine Jury 15.000 Gewinner aus. Diese können dann mit einem sogenannten Travel-Pass im Sommer 30 Tage lang per Zug durch vier EU-Staaten reisen. Die Ziele müssen vorab genannt werden. Reiseabschnitte mit Bus oder Fähre sind möglich. EU-Bürger können sich allein oder in Gruppen von bis zu fünf Menschen bewerben.

Die Menge der verfügbaren Tickets pro Land richtet sich nach Angaben aus EU-Kreisen nach der Bevölkerungszahl. Im Herbst könnte eine weitere Bewerbungsrunde folgen. Laut EU-Kommission ist das Ziel, dieses Jahr mindestens 20.000 junge Europäer auf Reise zu schicken - maximal aber 30.000.

Wie das Programm ausgebaut werden soll, ist noch unklar. Die EU-Kommission hatte bei der Vorstellung der Haushaltspläne für die Zeit zwischen 2021 und 2027 den Rahmen von 700 Millionen Euro für Interrail-Tickets genannt. In welchem Umfang dann Fahrkarten mit dem Geld finanziert werden, sei aber noch offen, hieß es auf Nachfrage.