VSV holt mit 8:5 über Vorarlberg ersten Saisonsieg

Erstellt am 22. September 2022 | 21:46
Lesezeit: 2 Min
Die Pioneers mussten sich in Villach geschlagen geben
Die Pioneers mussten sich in Villach geschlagen geben
Foto: APA/EXPA/PETER RINDERER
Der VSV hat im dritten Saisonspiel der ICE-Eishockeyliga den ersten Sieg gefeiert.
Werbung

Die Villacher gewannen am Donnerstag einen trefferreichen Schlagabtausch mit den Pioneers Vorarlberg mit 8:5 (1:2,4:3,3:0). Der Liga-Neueinsteiger aus Feldkirch lag dreimal in Führung, ehe der VSV mit vier Toren von Robert Sabolic (39., 52./PP), Blaz Tomazevic (45.) und Alexander Rauchenwald (50.) die Partie für sich entschied.

Bei den Pioneers gab Layne Viveiros ein Comeback. Der frühere Teamverteidiger hatte eine ganze Saison wegen einer schweren Knieverletzung pausieren müssen.