Guter Start für Ziegler/Kiefer in Olympia-Qualifikation. Dem österreichischen Paarlauf-Duo Miriam Ziegler und Severin Kiefer ist ein guter Start in das Olympia-Qualifikationsturnier im Eiskunstlauf in Oberstdorf gelungen.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 28. September 2017 (15:49)
APA (AFP)
Miriam Ziegler und Severin Kiefer machten eine gute Figur

Die Stooberin und der Salzburger nahmen nach dem Kurzprogramm den dritten Rang unter 16 Paaren ein und schafften mit 65,09 Punkten eine persönliche Bestmarke. Vier Plätze für die Winterspiele 2018 in Pyeongchang sind noch frei.

"Unsere einzige Chance für die nachträgliche Olympia-Quali"

Ziegler/Kiefer übertrafen bei der Nebelhorn-Trophy ihre bisherige Bestmarke von der heurigen WM (18. Platz) um mehr als vier Punkte. Beste waren vorerst die russischen Europameister Jewgenija Tarasowa und Wladimir Morosow (77,52) vor den WM-Zweiten Aljona Savchenko und Bruno Massot. Die Lokalmatadore kamen auf 72,99 Punkte.

Miriam Ziegler war hochzufrieden. "Oberstdorf ist unsere einzige Chance, damit wir uns noch nachträglich für die Olympischen Spiele 2018 in Südkorea qualifizieren können. Deswegen freue ich mich besonders, dass wir heute unsere Trainingsleistung optimal abrufen konnten und das auch von den Preisrichtern gewürdigt wurde", so Ziegler.

Ihr Partner hofft auf eine ähnlich starke Fortsetzung. "Damit haben wir für die Kür eine sehr gute Ausgangsposition. Da wollen wir ein ähnlich starkes Programm zeigen und uns die Tickets für Pyeongchang endgültig sichern", sagte Severin Kiefer.