Juskow fixierte in Salt Lake City 1.500-m-Weltrekord. Der Russe Denis Juskow hat am Samstag beim Eisschnelllauf-Weltcup in Salt Lake City einen Weltrekord über 1.500 m fixiert. In 1:41,02 Minuten unterbot der Triple-Weltmeister über diese Distanz die acht Jahre alte, auch auf der Bahn in Utah aufgestellte Bestmarke des US-Amerikaners Shani Davis um 2/100 Sek. Davis wurde 13. (1:44,16). Der 35-Jährige strebt seine vierte Olympia-Teilnahme an.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 10. Dezember 2017 (10:28)
Erneut Weltrekord in Salt Lake City
APA/ag.

Nach dem ebenso ausgetragenen Massenstart-Endläufen findet sich Vanessa Herzog im Spezial-Weltcup an der 17. Stelle. Die Top 24 erhalten das Ticket für die Olympia-Premiere dieses Bewerbs. Der Innsbruckerin reichte dafür Platz sechs beim Weltcup-Auftakt in Heerenveen. Linus Heidegger scheint bei den Herren als 14. auf. Viola Feichtner (30.) und Armin Hager (31.) sind aus dem Rennen.

Neben ihren ebenso bereits fixierten Olympia-Qualifikationen über 500 und 1.000 m muss Herzog über 1.500 m im Grunde noch bis 14. Jänner warten, wenn zu den über den Weltcup Qualifizierten jene über ein Zeitenranking kommen. Faktisch wird die 22-Jährige als derzeit Zweite dieser Liste aber nicht mehr aus den erforderlichen Top Zwölf fallen. Herzog wird daher in Pyeongchang auf vier Strecken antreten.