Austria Lustenau trennte sich von Trainer Lipa. Nach nur fünf Monaten im Amt ist Andreas Lipa seinen Trainerposten bei Fußball-Erste-Liga-Club Austria Lustenau wieder los.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 21. September 2017 (11:28)
APA
Andreas Lipas Engagement in Lustenau ist zu Ende

Wie die Vorarlberger am Donnerstagvormittag auf ihrer Website mitteilten, habe man sich vom 46-Jährigen getrennt. Die Entscheidung kommt zwei Tage nach der 0:2-Cup-Zweitrundenschlappe beim oberösterreichischen Viertligisten Oedt. Ein Nachfolger stehe noch nicht fest.

Lipa war Anfang April auf Interimstrainer Daniel Ernemann gefolgt, der wiederum nach dem Abgang von Lassaad Chabbi zu Ried eingesprungen war. Zuvor war Lipa beim 1. FC Bisamberg im niederösterreichischen Unterhaus engagiert gewesen. Vor Saisonbeginn hatte der ehemalige GAK-Profi "ganz klar" den Aufstieg als Ziel ausgegeben. Was abgesehen vom frühen Aus im Cup folgte, waren aber sechs Niederlagen in elf Spielen, von denen nur drei gewonnen wurden. Derzeit liegt Lustenau 12 Punkte hinter Leader Wiener Neustadt auf Rang acht.