FC Barcelona verlor bei Aufsteiger Granada. Der FC Barcelona hinkt in der spanischen Fußball-Liga den Ansprüchen hinterher. Die Katalanen mussten sich am Samstagabend bei Aufsteiger Granada mit 0:2 (0:1) geschlagen geben und kassierten damit im fünften Saisonspiel die zweite Niederlage.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 21. September 2019 (23:14)
APA (AFP)
Jubel bei Helden von Granada

Lionel Messi wurde beim Titelverteidiger nach Seitenwechsel eingewechselt, der Superstar konnte die Wende für Barcelona aber nicht einleiten. Granada ging durch Ramon Azeez bereits in der 2. Minute in Führung. Alvaro Vadillo (66.) gelang per Elfmeter eine Vorentscheidung zugunsten der Andalusier, die zumindest für einen Tag die Tabellenspitze übernahmen. Bei Barcelona kam neben Messi auch Jungstar Ansu Fati erst nach der Pause ins Spiel. Die Gäste konnten danach zulegen, blieben am Ende aber auch im siebenten Auswärtsspiel in Folge sieglos. Nach fünf Runden hält Barca erst bei sieben Zählern.

Auch Atletico Madrid erlebte am Samstag einen Dämpfer. Gegen Celta Vigo holte der Titelkandidat zu Hause nur ein 0:0.