Pele hat laut Krankenhaus Intensivstation verlassen. Fußball-Ikone Pele macht gesundheitlich Fortschritte und hat nach der Entfernung eines Dickdarm-Tumors laut Krankenhaus-Auskunft in Sao Paulo die Intensivstation verlassen. Demnach sei der 80-Jährige in gutem Zustand. Davor hatte seine Tochter Kely Nascimento gemeint, ihr Vater habe keine Schmerzen und sei in guter Stimmung. Pele sei "genervt, dass er nur Götterspeise essen kann, aber er wird das durchstehen!"

Von APA / NÖN.at. Erstellt am 14. September 2021 (22:11)
Pele sprach 2018 beim Weltwirtschaftsforum für Lateinamerika
Pele sprach 2018 beim Weltwirtschaftsforum für Lateinamerika
APA/Reuters

Pele, der mit bürgerlichem Namen Edson Arantes do Nascimento heißt, war in der Vorwoche in die Intensivstation des Albert-Einstein-Spitals gebracht worden. Zuvor war bei einem Routinecheck eine verdächtige Läsion entdeckt worden. Der frühere Torjäger leidet seit einigen Jahren an Hüftproblemen und kann sich nur mit Gehhilfen fortbewegen. Seit Ausbruch der Covid-19-Pandemie sind seine öffentlichen Auftritte noch seltener geworden.