"Falstaff" verkostete blind Schoko-Osterhasen. Das Feinschmecker-Magazin "Falstaff" hat blind Schokolade-Osterhasen verkostet.

Von APA Red. Erstellt am 10. April 2019 (12:13)
APA (dpa)
Das Thema Nachhaltigkeit wird immer wichtiger

Bei dem Test ging es ausschließlich um geschmackliche Kriterien, und dabei landete der "Spar-Premium-Osterhase" mit 89,5 von 100 möglichen Punkten auf dem ersten Platz. Zweiter wurde der "Alnatura Schoko Hase" - bei Merkur erhältlich - mit 89 Punkten, teilte das Magazin am Mittwoch mit.

Erst auf Platz drei folgte der preisliche haushohe Favorit, der "Berger Hase" vom Meinl am Graben mit ebenfalls 89 Punkten. Wer allerdings 100 Gramm dieses Hasen möchte, muss 9,37 Euro ablegen. Zum Vergleich: Beim "Spar-Premium-Osterhasen" kosten 100 Gramm 1,07 Euro. Auf den Plätzen vier, fünf und sechs landeten die Hasen der Marken Lindt, Merci und Milka.

Den Testern fiel beim anonymen Einkauf darüber hinaus auf, dass die in Stanniolpapier gewickelten Hasen mittlerweile in der Minderheit sind und von durchsichtigen Plastikfolien ersetzt wurden. Außerdem werde für die Produzenten das Thema Nachhaltigkeit offenbar immer wichtiger: Immer mehr Produkte weisen das Fairtrade- und/oder das Bio-Siegel auf. Beim Test ging es aber ausschließlich um den Geschmack der Hasen.