Dreijähriger fuhr Großtante mit dem Auto nieder. Ein gerade einmal drei Jahre alter Bub hat am Montagnachmittag in Hallein im Salzburger Tennengau das Auto seiner Oma in Betrieb genommen und damit die Schwester der Großmutter angefahren. Die 57-jährige Frau wurde zwischen zwei Fahrzeugen eingeklemmt und an den Beinen verletzt. Sie wurde mit dem Rettungshubschrauber ins LKH Salzburg geflogen, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 05. September 2017 (10:32)
Frau wurde mit dem Rettungshubschrauber ins LKH geflogen
APA (Schneider)

Das Kind, das seinen dritten Geburtstag noch nicht lange hinter sich hat, hatte den Fahrzeugschlüssel im Haus aus einer Schublade genommen. Während gerade weder die Großmutter noch deren Schwester auf den Buben achteten, ging dieser vor das Haus und setzte sich in den Wagen, in dem der erste Gang eingelegt war. Er steckte den Schlüssel an und drehte daran, sodass der Motor ansprang.

Als das Auto bereits rollte, eilte die Großtante daher und versuchte, den Wagen anzuhalten, indem sie sich davorstellte. Doch das Fahrzeug schob die 57-Jährige gegen einen dahinter parkenden Wagen und klemmte sie ein. Sie erlitt Verletzungen an den Beinen.