Urlauber nach Badezwischenfall gestorben. Ein 48 Jahre alter Urlauber aus Deutschland ist nach einem Badezwischenfall am Mittwoch im Millstätter See bei Seeboden (Bezirk Spittal) im Krankenhaus gestorben.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 20. Juli 2017 (16:40)
Der Notarzt konnte nur mehr den Tode des Mannes feststellen
APA (Archiv/dpa)

Laut Polizei hatte er beim Schwimmen unweit des Ufers Atemprobleme bekommen. Andere Gäste zogen ihn aus dem Wasser und leisteten Erste Hilfe bis der Notarzt eintraf. Noch am Mittwoch starb er im Krankenhaus Spittal.