Erneut Frostwerte in Teilen Österreichs gemessen. An rund 110 von 270 Wetterstationen der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) sind am Dienstag in der Früh Frostwerte gemessen worden.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 07. Mai 2019 (11:47)
Eher ungewohnte Mai-Impressionen
APA (dpa)

Der kälteste bewohnte Ort war dabei Lech am Arlberg mit minus zehn Grad, hieß es. An der Wetterstation Innsbruck-Flughafen wurde mit minus einem Grad der erste Frosttag im Mai seit 1997 gemessen. 

Am Klagenfurt-Flughafen (minus ein Grad) war es der erste Mai-Frosttag seit 1991. Am Grazer Flughafen war es mit minus 0,6 Grad der erste Frosttag im Mai seit 1985.

In etwas höher gelegenen Regionen ist Frost im Mai nicht so selten. So sinkt die Temperatur im Mai in Lienz (heute minus 0,3 Grad) durchschnittlich alle fünf Jahre unter null Grad. In Imst (minus 2,6 Grad) ist ein Frosttag im Mai alle zwei bis drei Jahre zu erwarten und in Zwettl (minus 1,2 Grad) alle zwei Jahre.