Tödlicher Alpinunfall im Salzburger Tennengebirge. Eine Klettertour im Gemeindegebiet von Werfen (Bezirk St. Johann im Pongau) im Tennengebirge hat am Samstag für eine 31-jährige Deutsche tödlich geendet.

Von APA, Redaktion. Update am 01. September 2019 (10:59)
Ein Polizeihubschrauber barg den Leichnam der Frau
APA (Archiv/Symbolbild)

Gemeinsam mit einer 35-jährigen Landsfrau kletterte die Deutsche in Wechselführung zum Großen Fieberhorn. Auf dem letzten Teilstück übernahm sie die Führung. Dort dürfte die 31-Jährige laut Polizei auf die Selbstsicherung vergessen haben.

Die Frau stürzte 50 Meter ins Seil und verletzte sich dabei tödlich. Die Verunglückte wurde von zwei Bergrettern, die zufällig in der Nähe waren, weiter abgeseilt und vom Polizeihubschrauber geborgen. Ihre 35-jährige Kollegin blieb körperlich unverletzt, stand aber unter schwerem Schock. Sie wurde vom Rettungshubschrauber geborgen.