Tipico Bundesliga: Bitteres Ende der Heimserie. Nach zehn Spielen ohne Niederlage im heimischen Stadion gab es für die Mattersburger wieder eine Pleite.

Von Martin Ivansich. Erstellt am 11. August 2019 (19:34)

Und die fiel gegen die Wiener Austria mit 1:5 deutlich aus. Damit gelang es den Burgenländern nicht erstmals drei Heimsiege in Folge gegen die Veilchen einzufahren.

MATTERSBURG – AUSTRIA 1:5.

Mattersburgs Trainer Franz Ponweiser musste seine Pläne für die Partie schon im Vorfeld ändern. Der zuletzt starke Philipp Erhardt fehlte erkrankt, Jano zog sich eine Verletzung im Abschluss-Training zu. Die Austria kam mit drei Niederlagen (zwei in der Meisterschaft und eine in der Europa League Qualifikation) in Folge ins Pappelstadion und bekam nach wenigen Momenten ein Geschenk von der SVM-Defensive. Kapitän Nedeljko Malic verschätzt sich, Christoph Monschein erobert den Ball, läuft alleine aufs Tor und stellt rasch auf 0:1.

Das frühe Gegentor schockte die Hausherren, die vor der Pause planlos agierten. Austria hatte deutlich mehr gefährliche Szenen. Zunächst verpasste Monschein sein zweites Tor knapp, Markus Kuster verhinderte das 0:2. Das fiel dann aber noch vor der Pause. Nach einer Hereingabe von Dominik Fitz traf der Austria-Stürmer zum Doppelpack, der gleichzeitig den 0:2-Pausenstand bedeutete.

 

Mattersburg auch nach der Pause ohne Idee

In der Pause reagierte SVM-Coach Ponweiser, brachte Andi Gruber für Stephan Schimandl. Und Gruber hätte die Hausherren beinahe zurück ins Spiel gebracht. Sein Schuss kurz nach dem Seitenwechsel bereitete Austria-Schlussmann Ivan Lucic Probleme, der konnte den Ball aber gerade noch an die Stange lenken. Die Austria antwortete mit einem Doppelschlag.

Der eingewechselte Alexander Grünwald und Fitz sorgten binnen einer Minute für die endgültige Entscheidung. Zwar konnte Gruber in Minute 78 noch ein Tor für die Heimischen erzielen, am Sieg der Gäste aus Wien änderte das aber letztlich nichts mehr. Im Gegenteil, die Austria legte nach und schoss sogar noch einen fünften Treffer. Monschein traf zum dritten Mal in dieser Partie und sorgte damit für das 5:1-Endergebnis aus der Sicht der Wiener.

 

STATISTIK

MATTERSBURG - AUSTRIA 1:5 (0:2).-

Torfolge: 0:1 (2.) Monschein, 0:2 (38.) Monschein, 0:3 (57.) Grünwald, 0:4 (58.), 1:4 (78.) Gruber, 1:5 (83.) Monschein.

Gelb: Höller (7., Foul); Fitz (45., Foul).

SR: Ebner.- Pappelstadion, 4100.

Mattersburg: Kuster; Höller; Malic, Mahrer, Rath; Salomon, Behounek, Halper (87. Kuen); Pusic; Kvasina (78. Bürger), Schimandl (46. Gruber).

Austria: Lucic; Klein, Handl, Madl (51. Demaku), Zwierschitz; Jeggo, Serbest, Ebner (46. Grünwald); Prokop; Fitz, Monschein (84. Edomwonyi).