Columbus und Dallas glichen auf 1:1 aus. Die Columbus Blue Jackets und die Dallas Stars haben ihre Zweitrundenserien im Play-off der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL am Samstag mit Auswärtssiegen auf 1:1 ausgeglichen. Columbus setzte sich in einem Krimi bei den Boston Bruins nach zweifacher Verlängerung mit 3:2 durch. Dallas rang die St. Louis Blues mit 4:2 nieder.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 28. April 2019 (10:29)
APA (AFP/Getty)
Columbus und Boston liferten sich einen Kampf über knapp 90 Minuten

Den entscheidenden Treffer für die Blue Jackets erzielte Matt Duchene nach 83:42 gespielten Minuten. In der regulären Spielzeit hatte Artemi Panarin zweimal eine Boston-Führung ausgeglichen. Das Auftaktspiel hatten die Bruins mit 3:2 nach Verlängerung gewonnen. Matchwinner für Dallas war Angreifer Roope Hintz mit zwei Toren und einem Assist. Die "best of seven"-Serien wechseln nun nach Dallas bzw. Columbus.