Riiber gewann Bewerb in Ruka. Jarl Magnus Riiber hat auch den zweiten Weltcup-Bewerb der Nordischen Kombinierer in der neuen Saison für sich entschieden.

Von APA / NÖN.at. Update am 28. November 2020 (17:13)
Blick auf die Großschanze in Kuusamo
APA (AFP)

Der Norweger setzte sich am Samstag in Ruka nach einem Großschanzen-Sprung und 10 km Langlaufen mit 50 Sekunden Vorsprung vor dem Deutschen Eric Frenzel und dem Japaner Akito Watabe durch. Franz-Josef Rehrl verpasste als bester Österreicher knapp das Podest und wurde Vierter.

Sein Landsmann Johannes Lamparter zeigte erneut eine starke Leistung. Der erst 19-Jährige, der am Freitag mit Platz zwei hinter Riiber aufgezeigt hatte, kam auf den sechsten Rang. Lukas Greiderer wurde Achter.