Erstellt am 12. Januar 2017, 15:55

von APA Red

Bub hing während Sesselliftfahrt an Fußraste. Glimpflich ist für einen Zwölfjährigen ein Sessellift-Unfall im Skigebiet Obertauern verlaufen.

Symbolbild  |  APA (dpa/Symbolbild)

Der Bub rutschte beim Einstieg in die Seekarspitzbahn von der Sitzfläche und verhakte sich mit dem linken Arm am Schließbügel, als dieser geschlossen wurde. Der Schüler klammerte sich an der Fußraste fest, während ihn seine neben ihm sitzende Lehrerin festhielt. Er wurde leicht am Arm verletzt.

Der Unfall hat sich laut Polizei bereits am Mittwoch gegen 11.00 Uhr ereignet. Der Salzburger überstand die 1.445 Meter lange Fahrt zur Bergstation in dieser gefährlichen Position. Die Vierer-Sesselbahn überwindet dabei eine Höhe von 389 Metern.

"Er fährt heute wieder Ski", sagte eine Polizei-Sprecherin am Donnerstag zur APA. Die Befragungen der Unfallzeugen sind bereits abgeschlossen. Die Polizei wird eine Sachverhaltsdarstellung an die Staatsanwaltschaft übermitteln.