Liverpool schlägt ManU 2:0 - Leicester verliert. Liverpool ist in der englischen Fußball-Premier-League weiterhin eine Klasse für sich. Der Champions-League-Sieger feierte am Sonntag im Heimschlager gegen Manchester United einen 2:0-Erfolg und fixierte damit im 22. Saisonspiel den 21. Sieg. Der Vorsprung auf Verfolger Manchester City konnte dadurch auf 16 Punkte ausgebaut werden. Zudem haben die "Reds" auch noch ein Spiel weniger ausgetragen.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 19. Januar 2020 (19:38)
Virgil van Dijk erzielte das 1:0 der "Reds"
APA (AFP)

Im Duell der beiden erfolgreichsten englischen Teams aller Zeiten besorgte Abwehrchef Virgil van Dijk in der 14. Minute die frühe Führung. In der letzten Minute der Nachspielzeit machte Mohamed Salah nach einem Konter alles klar.

Dadurch gingen die imposanten Serien des überlegenen Tabellenführers weiter. In der Liga ist die Truppe von Chefcoach Jürgen Klopp weiter seit 3. Jänner 2019 (1:2 bei Manchester City) und mittlerweile 39 Partien unbesiegt. Dabei gab es nur fünfmal keinen vollen Erfolg. An der Anfield Road ist man 52 Ligaspiele ohne Niederlage. Als letztes Team entführte Crystal Palace am 23. April 2017 (2:1) drei Punkte aus der Liverpool-Heimstätte.

Manchester United, das Liverpool beim 1:1 im vergangenen Oktober im Old-Trafford-Stadion den bisher einzigen Punkteverlust der Saison zugefügt hatte, liegt als Fünfter weiter außerhalb der Champions-League-Ränge. Schlechte Nachrichten verlautete zudem Trainer Ole Gunnar Solskjaer. Starstürmer Marcus Rashford werde wegen einer Rückenverletzung "mehrere Wochen" nicht zur Verfügung stehen.

Liverpools Vorsprung auf den Dritten Leicester City beträgt bereits 19 Zähler, da Christian Fuchs und Co. trotz Pausenführung bei Burnley mit 1:2 den Kürzeren zogen und zum zweiten Mal in Folge verloren. Der Meister von 2016 ging zwar durch Harvey Barnes (33.) in Front, Chris Wood (56.) und Ashley Westwood (79.) sorgten aber noch für die Wende. Burnley verbesserte sich mit dem Sieg auf Rang 14. Leicester bekommt bereits am Mittwoch die Chance, es zu Hause gegen West Ham United besser zu machen.