Djokovic ohne Satzverlust ins Viertelfinale. Novak Djokovic hat seine Anwartschaft, nach den Triumphen in Wimbledon, bei den US und den Australian Open auch in Roland Garros den Titel zu holen, am Montag einmal mehr untermauert. Der topgesetzte Serbe ließ dem Deutschen Jan-Lennard Struff beim 6:3,6:2,6:2 keine Chance. Djokovic trifft im Viertelfinale entweder auf dessen Landsmann Alexander Zverev (5) oder Fabio Fognini (ITA-9).

Von Redaktion, APA. Erstellt am 03. Juni 2019 (15:21)
APA (AFP)
Der Weltranglistenerste hatte wie erwartet keine Mühe mit Struff

Weit mehr Mühe hatte der als Nummer 7 gesetzte Japaner Kei Nishikori gegen den Franzosen Benoit Paire. Nach einer 2:1-Satzführung vom Vortag, als wegen Dunkelheit abgebrochen werden musste, benötigte Nishikori insgesamt 3:55 Stunden zum 6:2,6:7(8),6:2,6:7(8),7:5 und steht in der Runde der letzten acht. In dieser fordert er den elffachen French-Open-Sieger Rafael Nadal (ESP-2).

Bei den Damen haben sich Ashleigh Barty (AUS-8) und Madison Keys (USA-14) für das Viertelfinale qualifiziert, in dem sie nun aufeinandertreffen. Barty besiegte die Bezwingerin von Serena Williams, die US-Amerikanerin Sofia Kenin 6:3,3:6,6:0. Keys beendete den Erfolgslauf der Tschechin Katerina Siniakova (CZE) mit 6:2,6:4.