Mann soll Frau im Streit mit Messer verletzt haben. Für eine 44-Jährige hat ein Streit mit ihrem um zwei Jahre jüngeren Mann am Sonntagabend in der Stadt Salzburg im Krankenhaus geendet.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 08. Januar 2018 (11:17)
Die Polizei ermittelt wegen schwerer Körperverletzung
APA (Gindl)

Die Frau erlitt eine Schnittwunde am linken Unterarm, sie musste nach ihrer Einlieferung im Unfallkrankenhaus operiert werden, informierte die Polizei am Montag. Laut ihren Aussagen dürfte ihr der Mann die Verletzung zugefügt haben.

Das Paar war gegen 22.00 Uhr wegen Beziehungsproblemen in Streit geraten. Als die 44-Jährige gerade dabei war, mit einem Messer Brot zu schneiden, soll der Mann ihren Arm, in dem sie das Messer hielt, ergriffen und ihr damit am anderen Arm die Schnittverletzung zugefügt haben.

Der Mann gab hingegen an, die Frau habe sich selbst geschnitten. Der 42-Jährige wurde festgenommen. Die Polizei sprach gegen ihn ein Betretungsverbot aus. Die Polizei ermittelt wegen schwerer Körperverletzung, sagte eine Polizei-Sprecherin.