Erstellt am 15. Januar 2017, 12:16

von APA Red

Bestzeit für Ledecka vor Scheyer in Zauchensee-Training. Eine schneller werdende Piste hat im einzigen Training für die Weltcup-Abfahrt der Damen in Zauchensee für eine Riesen-Überraschung gesorgt.

Christine Scheyer wurde im Training Zweite  |  APA

Schnellste war mit Startnummer 49 in 1:22,24 Minuten die Ski fahrende Snowboarderin Ester Ledecka aus Tschechien vor den beiden jungen Österreicherinnen Christine Scheyer und Sabrina Maier. Lindsey Vonn kam über Platz 38 nicht hinaus.

Nachdem an den drei Tagen zuvor wegen Neuschnees alles abgesagt hatte werden müssen, endete das einzige Training am Sonntag erst knapp eine halbe Stunde vor der für 12.15 Uhr anberaumten Abfahrt. Schwere Stürze von Nadia Fanchini aus Italien sowie der Ungarin Edit Miklos sorgten für lange Verzögerungen, weil jedes Mal der Rettungs-Helikopter ausrücken musste.

Ledecka ist eine höchst außergewöhnliche Wintersportlerin. Die 21-jährige aus Prag ist Snowboard-Weltmeisterin und führt auch in der aktuellen Parallel-Weltcupwertung. Im alpinen Ski-Weltcup engagiert sich Ledecka erst seit dem Vorjahr, dennoch fährt sie regelmäßig in die Punkteränge und ist bereits in mehreren Disziplinen für die Alpin-WM in St. Moritz qualifiziert.

Olympiasiegerin Vonn wiederum kehrt in Österreich nach langer und verletzungsbedingter Abwesenheit in den Weltcup zurück. Landsfrau Julia Mancuso war zwar ebenfalls in Zauchensee, sie lässt sich mit ihrem Comeback aber noch Zeit.