Siebenhofer startet nun doch in Garmisch

Erstellt am 26. Januar 2022 | 20:26
Lesezeit: 2 Min
Siebenhofer geht doch in Garmisch an den Start
Siebenhofer geht doch in Garmisch an den Start
Foto: APA/BARBARA GINDL
Ramona Siebenhofer geht nun doch bei den Alpinski-Weltcup-Rennen am kommenden Wochenende in Garmisch an den Start. Die Steirerin wollte eigentlich bis Olympia keine Rennen mehr bestreiten, änderte aber nach der Verletzung von Sofia Goggia ihre Pläne. Im Abfahrts-Weltcup fehlen Siebenhofer 136 Punkte auf die führende Italienerin, diesen Rückstand würde sie am Samstag mit einem Sieg auf 36 Zähler reduzieren. Am Sonntag folgt in Bayern noch ein Super-G.
Werbung

Siebenhofer begründete am Mittwochabend im ORF-Fernsehen ihren Meinungsumschwung: "Sofia hat sich leider verletzt, ich bin Zweite im Abfahrts-Weltcup und nicht so weit hinten. Es ist eine Chance, die ich nützen muss, sonst würde ich mir das am Ende des Jahres vorwerfen." Am Donnerstag steht in Garmisch das erste Abfahrtstraining auf dem Programm.