Erstellt am 25. Februar 2017, 18:22

von APA Red

Kraft holte mit Gold erste ÖSV-Medaille bei WM in Lahti. Der Salzburger Stefan Kraft ist am Samstag bei den 51. Nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Lahti zur Goldmedaille von der Normalschanze gesprungen. Der 23-Jährige holte als Halbzeit-Führender nach Sprüngen auf 99,5 und 98,0 m mit 2,1 bzw. 7,2 Punkten Vorsprung auf die Deutschen Andreas Wellinger und Markus Eisenbichler Österreichs erste Medaille bei diesen Titelkämpfen.

Gute Leistung von Kraft  |  APA (Schlager)

Der Oberösterreicher Michael Hayböck landete auf Rang sechs, nach dem ersten Durchgang war er noch Dritter gewesen. Sein Landsmann Manuel Fettner fiel vom neunten auf den 13. Platz zurück, Gregor Schlierenzauer wurde 24. Kraft ist der sechste österreichische Normalschanzen-Weltmeister. Davor hatten Toni Innauer 1980, Armin Kogler 1982, ÖSV-Chefcoach Heinz Kuttin 1991, Wolfgang Loitzl 2009 und Thomas Morgenstern 2011 gesiegt.