Erstellt am 15. Januar 2017, 17:05

von APA Red

Schlierenzauer toller Vierter nach 1. Wisla-Durchgang. Gregor Schlierenzauer feiert beim Weltcup in Wisla ein großartiges Comeback.

Schlierenzauer gewann zuvor die Quali  |  APA (AFP)

Dies kann man schon nach dem ersten Durchgang des zweiten Bewerbs in Südpolen sagen. Der 27-jährige Tiroler, der zuvor die Qualifikation gewonnen hatte, segelte auf 135,5 m und liegt damit nach dem ersten Durchgang als bester ÖSV-Adler auf dem vierten Rang. In Führung liegt Weltcup-Leader und Tourneesieger Kamil Stoch.

Schlierenzauer fehlen auf das Podest nur 2,5 Punkte, auf Stoch auch nur 8,5 Zähler. Stoch liegt vor Domen Prevc (SLO) und seinem polnischen Landsmann Maciej Kot voran. Zweitbester Österreicher war vorerst Stefan Kraft, der am Samstag Zweiter hinter Stoch geworden war, auf Platz sieben. Die weiteren ÖSV-Springer folgen mit Respektsabstand: Manuel Fettner (15.), Andreas Kofler (18.) und Michael Hayböck (19.) kämpfen um eine Verbesserung. Daniel Huber schied als 44. aus.