La Liga erstellt Spielplan anhand von Wettervorhersage. Beim Wiederbeginn der spanischen Fußball-Meisterschaft nach der dreimonatigen Corona-Zwangspause wird es auch Spiele mit Anpfiff um 13.00 Uhr geben - trotz hoher Sommertemperaturen. Das gab die Liga am späten Sonntagabend bekannt.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 01. Juni 2020 (14:57)
Das Wetter mischt erstmals bei der Kalendererstellung mit
APA/dpa

"Für uns ist es wichtig, dass es an den Samstagen und Sonntagen auch Spiele um 13.00 Uhr gibt, damit unsere Fans in anderen Teilen der Welt sich diese Begegnungen anschauen können", sagte Liga-Präsident Javier Tebas. Er erklärte im spanischen Fernsehen, bei der Erstellung des Spielplans arbeite man erstmals auch mit Temperaturvorhersagen.

Bei der Wiederaufnahme des Spielbetriebs sollen zunächst die Spiele Espanyol Barcelona gegen Deportivo Alaves (13. Juni) sowie Athletic Bilbao gegen Atletico Madrid (14.) um 13.00 Uhr beginnen. Nach den vorliegenden Vorhersagen werde es an dem Wochenende in Barcelona und Bilbao relativ kühl sein, versicherte der Liga-Boss. Bei übermäßiger Hitze werde man aber die 13.00-Uhr-Spiele auf 17.00 Uhr verschieben, versprach er. In Städten wie Madrid, Sevilla oder Valencia gibt es bereits seit Tagen Temperaturen um die 30 Grad.

Am Sonntagabend gab die Liga zunächst nur das Programm für zwei der restlichen elf Runden bekannt, und zwar für die Runden Nummer 28 und 29. Tebas erklärte: "Das Programm für die anderen Runden haben wir noch nicht festgelegt, weil wir eben mit den 15-Tage-Vorhersagen arbeiten." Die letzten Spiele sowohl der Primera Division als auch der zweiten Liga sollen am 26. Juli stattfinden.