IAAF entscheidet noch diese Woche über Russen. Der Weltverband (IAAF) entscheidet in Kürze über ein Olympia-Startrecht in Ausnahmefällen für russische Leichtathleten. Die Doping-Prüfungskommission der IAAF will sich "Ende der Woche" treffen, um über die Anträge für die Zulassung zu internationalen Wettbewerben zu beraten, hieß es am Mittwoch.

Erstellt am 29. Juni 2016 (16:06)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
APA/dpa

Bisher sollen zehn russische Leichtathleten eine Ausnahmegenehmigung bei der IAAF beantragt haben, sagte WFLA-Generalsekretär Michail Butow der Nachrichtenagentur TASS. Die Antragsfrist läuft am 4. Juli ab. Zu den Antragstellern gehört höchstwahrscheinlich auch Julia Stepanowa, die mit ihren Enthüllungen den Doping-Skandal in Russland aufgedeckt hat. Die russische 800-m-Läuferin möchte schon bei den Europameisterschaften in der kommenden Woche in Amsterdam starten.