Neun Verletzte bei zwei Alko-Unfällen. Bei zwei Alko-Unfällen sind am Samstagabend im steirischen Bezirk Leibnitz insgesamt neun Pkw-Insassen teils schwer verletzt worden. In Kitzeck im Sausal krachte ein 20-Jähriger in den Gegenverkehr: Sieben Burschen und Mädchen mussten ins Spital. In Heimschuh kam ein 23-jähriger Lenker von der Straße ab und kollidierte mit einem Strommast und einem Baum. Er und sein Beifahrer wurden verletzt.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 25. August 2019 (10:19)
APA (Archiv/Pfarrhofer)
Die Verletzten wurden in Krankenhäuser gebracht

Der 20-jährige Lenker fuhr laut Landespolizeidirektion Steiermark gegen 20.15 Uhr betrunken auf der Sulmtal Straße (B74) von Maierhof kommend in Richtung Fresing. Plötzlich stieß er gegen den Wagen einer 18-Jährigen aus dem Bezirk Deutschlandsberg. Beide Fahrzeuge wurden über eine Böschung geschleudert. Der Unfalllenker sowie die fünf jugendlichen Mitfahrer der 18-Jährigen kamen mit Verletzungen in das LKH Südoststeiermark.

Keine zwei Stunden später krachte es wieder auf der B74, diesmal aber in Heimschuh: Der 23-jähriger Lenker kam vermutlich wegen zu hoher Geschwindigkeit auf der nassen Fahrbahn von der Straße ab und stieß erst gegen zwei Hecken und dann gegen den Strommast und einen Baum. Schließlich blieb das Wrack in einer Hofeinfahrt liegen. Sowohl der betrunkene Fahrer als auch sein 28-jähriger Beifahrer wurden schwer verletzt in das UKH Graz gebracht.