Taxilenker nach Raubüberfall verletzt. Ein 44-jähriger Taxilenker ist in der Nacht auf Mittwoch nach einer Fahrt von Graz in die Oststeiermark Opfer eine Überfalls geworden.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 26. April 2019 (08:10)
Die Fahndung nach dem Täter verlief bisher ohne Erfolg
APA (Archiv)

Der Räuber bedrohte den Mann mit einem Messer, trat und schlug ihn, bevor er mit der Geldbörse des Verletzten flüchtete. Laut Landespolizeidirektion soll sich der Täter schon mehrmals im Bereich des Tatorts herumgetrieben haben.

Der Unbekannte war am Mittwoch gegen 3.30 Uhr vor einem Nachtlokal in Graz in das Taxi des 44-Jährigen eingestiegen und hatte sich über Ludersdorf-Wilfersdorf bei Gleisdorf (Bezirk Weiz) nach Pircha bringen lassen. Dort gegen 4.15 Uhr angekommen, attackierte er den Taxler und versetzte diesem einen Fußtritt gegen den linken Unterschenkel. Dann zückte er ein rund 20 Zentimeter langes Messer, mit dessen Griffstück er dem Lenker auf die Nase schlug. Der Räuber nahm dem benommenen 44-Jährigen die Geldbörse samt Bargeld und flüchtete zu Fuß. Eine Fahndung verlief ohne Erfolg.

Die Ermittlungen wurden vom Landeskriminalamt Steiermark übernommen. Befragungen von Anrainern ergaben, dass sich der Räuber bereits mehrmals im Bereich Pircha aufgehalten haben dürfte. Der Kriminelle ist laut Personenbeschreibung zwischen 30 und 35 Jahre alt, rund 1,70 Meter groß und untersetzt. Er hat eine Glatze und ist vermutlich ungarischer Herkunft. Die Polizei bittet sachdienliche Hinweise an den Journaldienst des Landeskriminalamtes Steiermark unter der Telefonnummer 059133 60 3333 zu richten.