Neue Grazer Tram-Verlängerungen gehen in Betrieb

Ab Freitag fahren in Graz die Straßenbahnen gleich zwei neue Endstationen an: Die Linie 4 fährt in den neuen Stadtteil Reininghaus und die Linie 6 in die Smart City. Am Donnerstag wurden die beiden Verlängerungen offiziell von Land- und Stadtpolitik eröffnet. Rund 15.000 Menschen im Grazer Westen werden durch die beiden Linien nun neu an das Bim-Netz angebunden, sagte Bürgermeisterin Elke Kahr (KPÖ). Hinzu kommen auch einige neue und dichter getaktete Busverbindungen.

Erstellt am 25. November 2021 | 14:05
Linie 4 und Linie 6 steuern neue Endstationen an
Linie 4 und Linie 6 steuern neue Endstationen an
Foto: APA/INGRID KORNBRGER

Ab Freitag kurz vor 5.00 Uhr werden die neuen Haltestellen bis Reininghaus und in die Smart City im offiziellen Betrieb angefahren. Seit 2013 waren die Pläne dafür geschmiedet worden. 72,5 Millionen Euro haben die 1,8 Kilometer nach Reininghaus und die 1,3 Kilometer in die Smart City zusammen gekostet. Es wurden rund 6,6 Kilometer Gleise verlegt. Morgens und abends wird im Sechs-Minuten-Takt gefahren, ansonsten alle 7,5 Minuten. Das Land Steiermark hat rund ein Drittel der Kosten übernommen, schilderte LH Hermann Schützenhöfer (ÖVP). Damit werde ein weiterer Beitrag in Richtung des klimafreundlichen Verkehrs geleistet.

Kahr dankte den Anrainerinnen und Anrainern für die Geduld mit den Bauarbeiten. Der Ausbau des öffentlichen Verkehrs gehe nun weiter in Richtung Innenstadtentflechtung, unterstrich Vizebürgermeisterin Judith Schwentner (Grüne). Hinzu komme die Planung der Süd-West-Linie. LHStv. Anton Lang (SPÖ) sprach von einem "Freudentag für den öffentlichen Verkehr". Wegen des Lockdowns gab es für die Eröffnung kein Fest wie bei früheren derartigen Projekten.

Neben den Straßenbahn-Verlängerungen wird auch die Linie 65 eine neue Streckenführung haben. Sie verschmilzt mit der Linie 85. Bei den Linien 62 und 66 kommt es zu Taktverdichtungen. Die Holding Graz hat auch drei neue Carsharing-Punkte - bekannt unter dem Namen "tim" - installiert und zwar zwei in Reininghaus und einen in der Smart City.