Mann beschädigte monatelang Autos - ausgeforscht. Die oststeirische Polizei hat einen 29 Jahre alten Mann ausgeforscht, der seit Jahresbeginn - auch im Burgenland - etwa 30 Mal Autos zerkratzt oder anderswertig beschädigt haben soll.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 22. August 2017 (15:37)
Shutterstock.com, germip
Symbolbild

Dies teilte die Landespolizeidirektion am Dienstag mit. Der Mann zeigte sich nicht geständig: Er gab an, sich an nichts erinnern zu können. Er wurde angezeigt.

In der Zeit zwischen 30. Jänner und 24. April 2017 war es auf Parkplätzen der Thermen Loipersdorf, Bad Waltersdorf, Bad Tatzmannsdorf im Burgenland sowie in den Ortsgebieten Ilz und Bad Waltersdorf vermehrt zu Sachbeschädigungen an parkenden Fahrzeugen gekommen. Dabei trat ein vorerst unbekannter Täter mit dem Fuß gegen die Türen. Außerdem zerkratzte er Pkw mit einem spitzen Gegenstand.

Nach nunmehr umfangreichen Ermittlungen der Polizeiinspektion Fürstenfeld konnte ein 29-Jähriger aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld ausgeforscht werden. Ihm wurde ein zeitlicher und örtlicher Bezug zu den Tatorten nachgewiesen.