Marach greift in Stuttgart nach erstem Doppeltitel 2017. Tennisprofi Oliver Marach greift nach seinem ersten Doppeltitel im Jahr 2017. Der 36-Jährige besiegte am Samstag beim mit 701.975 Euro dotierten Rasen-Turnier in Stuttgart mit seinem kroatischen Partner Mate Pavic im Halbfinale die als Nummer eins gesetzten US-Amerikaner Bob und Mike Bryan mit 7:6(3),6:3. Im Finale am Sonntag warten Jamie Murray/Bruno Soares (GBR/BRA-2).

Von Redaktion, APA. Erstellt am 17. Juni 2017 (13:30)
APA (Archiv/Punz)
Stuttgart ist eines von Marachs Lieblingsturnieren

Marach stand auch im Vorjahr in Stuttgart im Doppel-Finale, unterlag dort aber mit dem Franzosen Fabrice Martin den Neuseeländern Marcus Daniell/Artem Sitak. "Stuttgart ist eines meiner Lieblingsturniere, das liegt mir sehr gut. Und überraschenderweise spiele ich mittlerweile auf Rasen sehr gut, früher habe ich Rasen gehasst. Ich hatte letztes Jahr schon eine Super-Saison, und heuer bin ich beim ersten Turnier schon wieder im Finale", sagte der Steirer.

Gegen die Bryans habe das Service sehr gut funktioniert. "Bob hatte ein bisschen Magenprobleme, das hat man von der Energie her gesehen. Aber wir haben auch sehr gut gespielt", meinte Marach. Über die Finalgegner sagte der Gewinner von bisher 15 ATP-Doppel-Titeln: "Es ist alles drinnen. Das ist ein sehr gutes Doppelteam, aber sicherlich auch schlagbar. Wenn wir so spielen wie heute, haben wir gute Chancen."