Medwedew bleibt vor US Open auf Nummer-1-Position

Erstellt am 06. August 2022 | 10:14
Lesezeit: 2 Min
Medwedew bleibt zumindest bis US Open Nummer 1
Medwedew bleibt zumindest bis US Open Nummer 1
Foto: APA/Reuters
Daniil Medwedew wird die US-Open-Titelverteidigung als Nummer eins in Angriff nehmen. Mit dem Einzug ins Endspiel des ATP-Turniers in Los Cabos bestätigte der Russe am Freitag seine Nummer-1-Position. Diese war in Mexiko in Gefahr, weil er wegen der Invasion Russlands in der Ukraine für das Major-Turnier in Wimbledon gesperrt worden war. Nach einem 7:6(0),6:1 über Miomir Kecmanovic (SRB) trifft er im Kampf um seinen ersten Saisontitel auf den Briten Cameron Norrie.
Werbung

Es ist das vierte Saison-Endspiel für Medwedew, die bisherigen drei hatte er bei den Australian Open, in Hertogenbosch und Halle verloren. Norrie setzte sich im zweiten Halbfinale gegen Felix Auger-Aliassime mit 6:4,3:6,6:3 durch. Die US Open starten am 29. August.

In Washington waren erst die Viertelfinali auf dem Programm. Wimbledon-Finalist Nick Kyrgios zeigte dabei gegen den US-Amerikaner Frances Tiafoe gute Nerven, als er im Tiebreak des zweiten Satzes nicht weniger als fünf Matchbälle abwehrte. Der Australier siegte 6:7(5),7:6(12),6:2.