Panda-Zwillinge für "Panda Global Awards" nominiert. Gleich in fünf von 15 Kategorien der "6. Giant Panda Global Awards" sind der Tiergarten Schönbrunn und die Panda-Zwillinge "Fu Feng" und "Fu Ban" nominiert, wie der Wiener Zoo am Donnerstag mitteilte. Die beiden jungen Bären, die Anfang Dezember nach Gengda in China übersiedelt sind, könnten sowohl den Preis für die "Rückkehrer des Jahres" als auch für den "Panda-Moment des Jahres" abräumen.

Von APA Red. Erstellt am 07. Februar 2019 (11:08)
APA (TIERGARTEN SCHÖNBRUNN/Ming Mei)
Fu Feng und Fu Ban könnten mehrere Preise abräumen

Nominiert bei den "Oscars der Panda-Welt" sind auch die menschlichen Betreuer der beliebten Tiere: Zoologin Eveline Dungl, die die Großen Pandas in Schönbrunn von Anfang an betreut hat, sowie das gesamte Tierpfleger-Team. In der Kategorie "Unterhaltsame Bildungsarbeit" könnte der neu erschienene Bildband "Pandas. Eine Erfolgsgeschichte aus dem Tiergarten Schönbrunn" gewinnen.

Für die Zwillinge ist die vorgeschriebene Quarantäne-Zeit in der chinesischen Panda-Station mittlerweile vorbei: Inzwischen sind sie vom Quarantänebereich in eine große Anlage übersiedelt, berichtete Schönbrunn-Direktorin Dagmar Schratter. Dort tollen sie gemeinsam herum und sind auch bereits für die Besucher zu sehen.