Achtjähriges Mädchen bei Skiunfall schwer verletzt. Ein im Tiroler Unterland wohnendes achtjähriges rumänisches Mädchen hat sich am Samstag bei einem Unfall im Skigebiet Ski-Juwel in Reith im Alpbachtal im Bezirk Kufstein schwere Verletzungen zugezogen.

Von APA Red. Erstellt am 10. Februar 2019 (08:38)
APA (AKTIVNEWS.AT)
Der Rettungshubschrauber war im Einsatz

Wie die Polizei berichtete, war das Mädchen mit einem elfjährigen Buben kollidiert. Die Achtjährige musste mit dem Rettungshubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen werden.

Das Mädchen war gemeinsam mit ihren Eltern gegen Mittag die sogenannte "Familien Abfahrt Reith" abgefahren. Im Kreuzungsbereich mit der "Nord Abfahrt" kam es zur Kollision der beiden Kinder. Der Elfjährige wurde dabei ebenfalls verletzt. Er konnte aber noch selbstständig ins Tal abfahren.

Bei einem weiteren Unfall am Samstag im Skigebiet Kühtai (Bezirk Imst) wurde eine 44-jährige Deutsche schwer verletzt. Sie und ihr 45-jähriger Begleiter waren im Bereich der Bergstation des Wiesbergliftes zusammengestoßen, wodurch beide stürzten. Die Frau musste mit dem Hubschrauber in die MedAlp-Klinik nach Mils bei Imst geflogen werden. Der 45-Jährige blieb unverletzt.