Drei Kletterer bei Touren in den Tod gestürzt. Drei Personen sind am Mittwochnachmittag bei verschiedenen Bergtouren in Tirol tödlich verunglückt.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 08. August 2018 (16:00)
APA (Symbolbild)
Wandertouren forderten Tote in Tirol

Zwei Wanderer sind am Wilden Kaiser im Gemeindegebiet von Ellmau in Tirol (Bezirk Kufstein) in den Tod gestürzt. Ein weiterer Bergunfall hat bei Scharnitz (Bezirk Innsbruck-Land) ein drittes Todesopfer gefordert. Die Person war am Nachmittag im Bereich der Westlichen Karwendelspitze abgestürzt.

Die beiden Kletterer in Ellmau wollten eine Klettertour auf den sogenannten Kopftörlgrat unternehmen, als sie südseitig abstürzten, sagte eine Sprecherin der Polizei zur APA. Nähere Informationen zur Identität der drei Todesopfer waren zunächst nicht bekannt. Auch zur Unfallursache lagen vorerst keine weiteren Details vor. Zwei Leichen wurden am Nachmittag geborgen, die Bergung der dritten Leiche war am Nachmittag noch im Gange.