Glettler von Papst zum Innsbrucker Bischof ernannt. Papst Franziskus hat den Bischofsvikar der Diözese Graz-Seckau, Hermann Glettler, offiziell zum neuen Innsbrucker Diözesanbischof ernannt. Das geht aus dem Presse-Bulletin des Vatikans hervor. Seit dem Wechsel von Manfred Scheuer nach Linz im Jänner 2016 war der Bischofsstuhl in Innsbruck vakant.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 27. September 2017 (12:24)
APA (Sonntagsblatt)
Glettler folgt Manfred Scheuer nach

Die Bundesregierung hatte der Ernennung Glettlers am Dienstag per Rundlaufbeschluss zugestimmt. Der Steirer wird bereits am Mittwochnachmittag im Rahmen einer Pressekonferenz in Innsbruck vorgestellt.

Für Kardinal Christoph Schönborn ist Glettler ein "begnadeter Seelsorger mit großem Spürsinn für die sozialen und existenziellen Seiten des Lebens", wie er im Interview mit Kathpress am Mittwoch meinte. Als Pfarrer von St. Andrä in Graz/Gries habe er ein "unglaubliches Talent gezeigt, die schwierige soziale Situation kreativ anzugehen und eine unglaublich lebendige Pfarre mitaufzubauen", sagte der Wiener Erzbischof. Glettler sei ein "großer Zugewinn für die Bischofskonferenz", auch durch sein künstlerisches Talent und seine vielen Berührungspunkte mit Künstlern, erklärte der Vorsitzende der Bischofskonferenz.