Zwei Wohnhäuser gerieten beim Grillen in Brand. Nach einem Brand sind in Sistrans bei Innsbruck ein Reihenhaus unbewohnbar und ein angrenzendes Haus beschädigt worden. Das Feuer war Samstagmittag beim Grillen ausgebrochen. Drei Feuerwehren kamen zum Einsatz.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 27. August 2017 (10:54)
Es sollte ein gemütlicher Grillnachmittag werden
APA (dpa)

Der 39 Jahre alte Hausbesitzer aus Deutschland hatte auf der Terrasse seinen Gasgrill in Betrieb genommen, als aus unbekannter Ursache das Feuer auf die Gasflaschen übergriff, meldete die Polizei.

Der Mann brachte sofort seine Kinder in Sicherheit. Als er zurückkam und das Feuer löschen wollte, stand bereits die Holzfassade in Brand. Die Flammen erfassten auch ein zweites Wohnhaus, bevor der Brand von den Feuerwehren Sistrans, Lans und Innsbruck unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden konnte. Das zweite Wohnhaus stand leer, weil sich deren Besitzer zur Zeit im Urlaub befinden.