Ehrenamt: Initiative und VP Burgenland wollen Konferenz. Die Initiative "Rettet die Vereinsfeste" und die ÖVP Burgenland fordern die Installierung einer "Konferenz der Ehrenamtlichen". An dieser sollen alle größeren Vereine und Verbände teilnehmen, teilte Sascha Krikler, Initiator von "Rettet die Vereinsfeste" am Mittwoch mit. Die Konferenz sei sowohl auf Länder- als auf Bundesebene vorgesehen.

Von Redaktion, APA. Update am 21. Juni 2017 (14:13)
Wolfgang Millendorfer
ÖVP-Landesgeschäftsführer Christoph Wolf und Sascha Krickler (v.l.)

Die Besetzung soll sich an der Mitgliederstärke der Vereine und Verbände orientieren. Durch die jährlich stattfindende Veranstaltung soll unter anderem eine gemeinsame Interessensvertretung geschaffen werden. "Wir haben für alles Mögliche Vertretungen in Österreich, aber für unsere Ehrenamtlichen gibt es so etwas derzeit nicht", bemängelte Krikler. Das Konzept für die Konferenz werde nun an die Zuständigen bei Bund und Land weitergeleitet.

SPÖ Burgenland ortete bei ÖVP "Sonntagsreden"

Mit Kritik hat die SPÖ Burgenland am Mittwoch auf die Forderung der ÖVP und der Initiative "Rettet die Vereinsfeste" nach einer "Konferenz der Ehrenamtlichen" reagiert. Es reiche nicht, sich in "Sonntagsreden" zur Vereinskultur zu bekennen, so SPÖ-Klubobmann Robert Hergovich. Die SPÖ habe sich erfolgreich für verbesserte Rahmenbedingungen für Vereine eingesetzt.