Niki-Betriebsversammlungen in Wien und Düsseldorf. Am Flughafen Wien-Schwechat hat um 9 Uhr eine Betriebsversammlung der Air-Berlin-Tochter Niki begonnen.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 18. August 2017 (09:55)
APA
Man wünscht sich von den Verhandlungen vor allem Klarheit

Die Österreich-Tochter ist von der Insolvenz der deutschen Mutter bisher nicht betroffen. Zeitgleich und am Nachmittag gibt es auch Betriebsversammlungen bei Niki am Standort Düsseldorf. Mittlerweile steht die überwiegende Zahl der Niki-Jets nicht in Wien, sondern in Deutschland.

Das Tempo, das in Deutschland - namentlich von Air Berlin, aber auch von der deutschen Regierung und der Lufthansa - für den Verkauf von Air-Berlin-Teilen an den Tag gelegt wird, ist den Österreichern sehr recht. Zumal die deutsche AUA-Mutter Lufthansa schon ab Freitag und das ganze Wochenende über mit Air Berlin verhandeln will, nach deutschen Berichten auch um eine komplette Übernahme von Niki.

"Wir hoffen auf Klarheit, wir sind bereit zu Gesprächen. Es kann uns gar nicht schnell genug gehen", sagte Niki-Betriebsrat Stefan Tankovits vor Beginn der Mitarbeiterversammlung in Schwechat zur APA. Aus Sicht von Niki ist "alles wünschenswert, was die Arbeitsplätze und wesentliche Betriebsteile erhält", sagte Tankovits.

Bei der Übernahme von Air Berlin wird, wie die deutsche Regierung erklärt hat, nicht ausschließlich die Lufthansa zum Zug kommen. Nach Angaben der deutschen Belegschaftsvertreter im Lufthansa-Aufsichtsrat wird jetzt aber einmal exklusiv mit der Kranich-Airline verhandelt, danach würden wohl die anderen Interessenten eingeladen, um ein gemeinsames Paket zu schnüren.