Weinkost lockt in Eisenstadts Fußgängerzone. Die 55 Stände und die zwölf Gastgärten machen die FuZo zum Kulinarik-Hotspot. Wir haben einen Überblick.

Von Peter Wagentristl. Erstellt am 21. August 2019 (05:21)
Bilderbox.com
Symbolbild

Von heute, Mittwoch, bis Sonntag finden bei freiem Eintritt im Zentrum von Eisenstadt die Wein- und Genusstage statt. Bein eintspannter Atmosphäre am Tag und Marktflair stehen kulinarische Schmankerl und im Mittelpunkt, am Abend wird auch ausgelassener mit Live-Musik gefeiert. Ein besonderer Schwerpunkt liegt bei der heurigen Weinkost, die das Fest im Volksmund noch immer genannt wird, auf Kulinarik und Genuss.

BVZ

Bei insgesamt 32 Essensständen kann man sich dem Genuss hingeben und burgenländische Spezialitäten verkosten. Die Palette reicht dabei von verschiedenen spannenden BIO-Produkten bis hin zu bodenständigen regionalen Spezialitäten. Bei insgesamt 18 Weinständen aus dem Burgenland und aus den Partnerregionen der Landeshauptstadt bekommt man exzellente Weine, Winzersekte und Weinspezialitäten. Sieben weitere Markt- und Handelsstände ergänzen das Angebot in der Fußgeher Zone.

Im Zuge der Eröffnung der Wein- und Genusstage wird heute, Mittwoch, auch Weinkönigin Tatjana I. feierlich gekrönt. Mit einem Platzkonzert wird dem Aushängeschild des burgenländischen Weinbaus die Ehre erwiesen, um 17.30 Uhr startet die musikalische Begleitung mit dem Musikverein St. Margarethen vor dem Schloss Esterházy. Bei der Eröffnung darf natürlich auch das obligatorische Feuerwerk über den Dächern der Landeshauptstadt nicht fehlen.