Fahrer von Flughafentransport raste mit 158 km/h auf A4. Der Fahrer eines Flughafentransports hat am Stefanitag wegen Raserei seinen Führerschein abgeben müssen...

Von Redaktion, APA. Erstellt am 28. Dezember 2017 (11:40)
Symbolbild
Martin Podzorny/Shutterstock.com

Der 26-Jährige war in Wien auf der Ostautobahn (A4) bei einer 100er-Beschränkung mit 158 km/h unterwegs und bei der 80er-Beschränkung mit 143 km/h. Eine Zivilstreife bemerkte die massiv erhöhte Geschwindigkeit und hielt den Lenker an, berichtete die Polizei am Donnerstag.

Der junge Mann fuhr gegen 9.15 Uhr Richtung Wien, um einen Fahrgast abzuholen, den er zum Flughafen bringen sollte. Wegen der Geschwindigkeitsüberschreitung musste er den Mietwagen stehenlassen und vorläufig die Fahrerlaubnis abgeben.