Elf Personen nach Brand im Spital. Mehrere Verletzte hat am Samstag ein Zimmerbrand in Wien-Ottakring gefordert.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 03. Juni 2017 (20:05)
APA (Webpic)
Zwei Personen wurden von der Feuerwehr mittels Drehleiter gerettet

Die Berufsfeuerwehr rettete laut Aussendung am frühen Nachmittag einen Erwachsenen und ein Kleinkind mittels Drehleiter aus einer verrauchten Wohnung über ein Gaubenfenster. Insgesamt wurden elf Personen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital eingeliefert.

Aus bisher unbekannter Ursache war knapp vor 13.00 Uhr in einem Mehrparteienwohnhaus in der Veronikagasse ein Feuer ausgebrochen. Die Bewohner der betroffenen Wohnung konnten dem Bericht zufolge flüchten, ließen aber die Wohnungstüre offen stehen. Infolge dessen kam es zur Brandausbreitung in das Stiegenhaus. Sämtliche Bewohner über der Brandwohnung waren vom dichten Rauch eingeschlossen.

Beim Eintreffen der Berufsfeuerwehr Wien schlugen bereits Flammen in den Gang und aus einem, durch die Hitze geborstenen Innenhoffenster. Von der Berufsrettung Wien, die mit dem Katastrophenzug im Einsatz war, wurden elf Personen notfallmedizinisch betreut und ins Krankenhaus gebracht. Die Brandursache sei Gegenstand von Ermittlungen, hieß es seitens der Feuerwehr, die mit sechs Fahrzeugen und 27 Einsatzkräften ausgerückt war.