Sportreporter Edi Finger junior tot. Der mit seiner Familie in Brunn am Gebirge (Bezirk Mödling) lebende Sportjournalist und langjährige ORF-Radiomoderator Edi Finger junior ist am gestrigen Donnerstag im Alter von 72 Jahren in Wien verstorben. Das meldete das ORF-Radio Ö1 Freitagfrüh.

Von APA / NÖN.at. Erstellt am 28. Mai 2021 (06:48)
Edi Finger (rechts) mit seinem Kollegen Hans Huber
Starb mit nur 72 Jahren: Edi Finger junior (re. im Bild, neben dem ehemaligen ORF-Sportchef Hans Huber)
APA/McDonald's Österreich

Über die Todesursache war zunächst nichts bekannt. Seit den 60er Jahren war Edi Finger junior mit den Schwerpunkten Fußball und Ski Alpin für den ORF im Einsatz. Insbesondere war er mit Radio Wien verbunden.

Zuletzt war der Verstorbene für oe24.TV tätig. Geboren wurde Edi Finger junior in Klagenfurt. Sein Vater war die Sportkommentatorenlegende Edi Finger senior, der mit seiner Radioreportage des Fußball-Weltmeisterschaftsspiels zwischen Deutschland und Österreich (2:3) im argentinischen Córdoba 1978 Berühmtheit erlangte. Den Sensationssieg Österreichs versah Edi Finger senior damals mit den gebrüllten Worten: "Tooor, Tooor, Tooor, Tooor, Tooor, Tooor! I wer' narrisch!"