Zweifacher Giro-Etappensieger Ulissi wohl gedopt. Radprofi Diego Ulissi ist beim Giro d'Italia positiv getestet worden.

Erstellt am 25. Juni 2014 (16:34)

Wie sein Rennstall Lampre am Mittwoch bekannt gab, habe die A-Probe des Italieners nach der 11. Etappe am 21. Mai einen unerlaubt hohen Salbutamol-Wert ergeben. Der 24-jährige hatte wenige Tage zuvor das 5. und das 8. Teilstück der Italien-Rundfahrt gewonnen. Zur 18. Etappe war er wegen einer Erkrankung nicht mehr angetreten. 

Salbutamol ist in Asthmamedikamenten enthalten und wirkt außerdem leistungssteigernd. Lampre führt den erhöhten Wert auf die erlaubte und mit Ärzten abgestimmten Einnahme eines Bronchialsprays (Ventolin) wegen Bronchialbeschwerden zurück. Außerdem habe Ulissi nach einem Sturz das Schmerzmittel Paracetamol verordnet bekommen, hieß es weiter.

Das italienische Team führte weiters aus, dass Ulissi vorläufig suspendiert sei und die Öffnung der B-Probe beantragt habe. In der A-Probe seien 1.900 ng/ml Salbutamol gefunden worden, erlaubt sind höchstens 1.000 ng/ml.