6 gute Gründe bei KASTNER zu arbeiten!

Erstellt am 15. Juni 2022 | 00:01
Lesezeit: 3 Min
Anzeige
Kastner
Foto: zVg
Gute Gründe, um bei KASTNER zu arbeiten, gibt es viele. Wir haben sechs der 900 Mitarbeiter:innen aus den unterschiedlichsten Bereichen und in den verschiedensten Lebensphasen gefragt, warum sie KASTNER als Arbeitgeber empfehlen. Die Antworten waren so individuell wie das KASTNER Team.

Julia Lenz, Softwareentwicklerin

Ich habe direkt nach der Matura ohne Programmierkenntnisse in der Softwareentwicklung angefangen. Jeden Tag darf ich hier Neues lernen − durch Zuschauen, Ausprobieren und interne sowie externe Schulungen. Meine Kolleg:innen unterstützen mich tatkräftig in meiner Weiterentwicklung und das ist auch, was ich bei KASTNER besonders schätze: Das gute Arbeitsklima.

Ambros Pabisch, Betriebsberater Nah&Frisch

Ich bin bereits 46 Jahre Teil der KASTNER Gruppe und damit dienstältester Mitarbeiter. Und natürlich würde ich KASTNER als Arbeitgeber empfehlen, denn das Arbeitsklima ist sehr familiär – im wahrsten Sinne des Wortes! Während meiner Lehrzeit in den 70er Jahren hat mich die heutige Senior-Chefin wegen Zahnschmerzen einmal höchstpersönlich zum Zahnarzt gebracht (lacht). Ganz so ist es bei 900 Mitarbeiter:innen natürlich nicht mehr, aber die Essenz ist geblieben: Man wird hier als Mensch gesehen.

Mag. Karina Brocks, Bereichsleiterin Recht

Ich arbeite bei der KASTNER Gruppe, weil der Lebensmittelgroßhändler spannende Aufgabenfelder für Hochschulabsolvent:innen bietet – und das mitten im Waldviertel! Vorreiter ist KASTNER auch wenn es um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf geht. Ich selbst bin zweifache Mutter und konnte durch die Kooperation mit der Kinderbetreuungseinrichtung Apfelbäumchen Karriere und Beruf optimal vereinen. Außerdem sieht man an meinem Beispiel, dass Führen in Teilzeit gelebte Praxis bei KASTNER ist.

Feta Ibraimi, Lkw-Lenker

Seit 12 Jahren beliefere ich KASTNER Kund:innen zuverlässig mit Lebensmitteln. Besonders schätze ich, dass ich mit KASTNER im Lebensmittelgroßhandel einen sicheren Arbeitgeber habe. Denn eines ist sicher: Lebensmittel werden die Menschen immer brauchen. Die flexiblen und jeweils unterschiedlichen Arbeitszeiten sind für mich ein großer Pluspunkt.

Denise Steindl, Lehrling Großhandelskauffrau

Ich bin zurzeit in meinem dritten Lehrjahr als Großhandelskauffrau bei KASTNER am Standort Zwettl. Wichtiger Bestandteil der Lehre bei KASTNER ist die Job Rotation. So kann ich herausfinden, was mir Spaß macht und wo meine Leidenschaft liegt. Nahezu alle Lehrlinge bleiben bei KASTNER nach der Lehrzeit – für mich ist das auch schon lange klar!

Stefan Koppensteiner, Lager Frischdienst

An KASTNER als Arbeitgeber schätze ich den Abwechslungsreichtum sowie die Entwicklungsmöglichkeiten sehr. Es ist immer möglich, sich innerhalb des Unternehmens weiterzuentwickeln und zu verändern. Hier hat man die Qual der Wahl aus 40 Berufsbildern.

Über die KASTNER Gruppe

Das Waldviertler Traditionsunternehmen KASTNER blickt dank einer nachhaltig erfolgreichen Entwicklung auf bereits 190 Jahre Firmengeschichte zurück. Gegründet 1828 als kleiner Gemischtwarenladen in Kirchbach im Waldviertel, entwickelte sich KASTNER im Laufe der Jahre zu einem der bedeutendsten Familienunternehmen in Österreich. KASTNER verfügt über Lebensmittelkompetenz in den Bereichen Großhandel für Gastronomie (KASTNER), Lebensmitteleinzelhandel (Nah&Frisch), Bio-Fachhandel (BIOGAST) sowie E-Commerce (myProduct.at) und Convenience (KASTNER STOP+SHOP). An den sieben KASTNER Standorten (Amstetten, Eisenstadt, Jennersdorf, Krems, Wien Nord, Wien Süd, Zwettl) sind rund 900 Mitarbeiter:innen beschäftigt.

Kastner Logo
Foto: zVg