Heb‘ ab in Deine Zukunft!. Die Karrierechancen bei der international bekannten Firma W. Hamburger GmbH sind mehr als nur gut. Eine gute Ausbildung steht bei diesem Betrieb an oberster Stelle.

Erstellt am 25. Februar 2019 (00:01)
W. Hamburger
W. Hamburger

Als Traditions- und Familienunternehmen ist es der W. Hamburger GmbH wichtig und ein großes Anliegen, Jugendlichen eine solide und fundierte Ausbildung zu ermöglichen. Die Ausbildung von Lehrlingen bedeutet, unternehmerische Verantwortung zu übernehmen und in die Zukunft des Unternehmens wie auch in die der gut ausgebildeten Mitarbeiter zu investieren.

Eine sehr breite Produktpalette

Die Unternehmensgruppe ist führender Anbieter von Wellpapperohpapier. Die Produktpalette umfasst ein breites Spektrum an Verpackungspapieren auf 100% Recyclingbasis, die das Ausgangsmaterial für jegliche Verpackung in Handel und Industrie ist. Nachhaltigkeit ist dabei besonders wichtig.

Ausbildung ist ein wichtiges Thema

Ziel der Firma ist eine stetige Aus- und Weiterbildung unserer Mitarbeiter, um den Standard zu halten und weiter auszubauen. Deshalb ist sie laufend auf der Suche nach neuen Lehrlingen, um auch weiterhin mit optimal ausgebildeten Fachleuten in den Betrieben zu arbeiten.

Ein internationales Unternehmen wie W. Hamburger bietet den Mitarbeitern vielfältige Karrieremöglichkeiten. Der Betrieb unterstützt sie gerne dabei.

NOEN

Ausgezeichneter Lehrbetrieb

Als ausgezeichneter Top-Lehrbetrieb bietet Hamburger Ausbildungen in verschiedenen Berufsfeldern an: PapiertechnikerIn, ElektrotechnikerIn, MaschinenbautechnikerIn, Industriekaufmann/frau. Nicht ohne Stolz hat die Firma ein großes Angebot an interessanten Zusatzbenefits für die Lehrlinge. Dieses umfasst Veranstaltungen wie gemeinsame Skitage, Betriebsausflüge oder Teambuildings sowie Gratisbesuche im Fitnesscenter, die Übernahme aller Berufsschulkosten und Leistungsprämien für erfolgreiche Abschlussprüfungen.

Tolle Leistungen garantieren Karriere

Mit ausgezeichneten Leistungen während der Lehre kommt die Karriere in Schwung. Vom Lehrling zum Bereichsleiter, Werkstättenleiter, Maschinenführer oder Werkmeister. Alles ist möglich!