Klosterneuburg: Eine Wahl unter Kameraden. Im Jänner wählen die Freiwilligen Feuerwehren ihre Kommandos – mit einigen Neuerungen.

Von Victoria Heindl und Thomas Török. Erstellt am 30. Dezember 2020 (05:34)

365 Tage im Jahr und 24 Stunden am Tag – das ganze Jahr über sind sie bereit zu helfen. Im Jänner wählen die Freiwilligen Feuerwehren ihre Kommandos. In Klosterneuburg und seinen Katastralgemeinden wird es dabei einige Änderungen geben.

Angelmayer bleibt im Bezirkskommando

Zwei Kommandanten stellen sich nicht mehr der Wahl. Auch einige Stellvertreter ziehen sich aus den Kommandos zurück. Wahlberechtigt sind alle Mitglieder der Feuerwehren, auch die Reservisten.

Seit 25 Jahren war Josef Angelmayer Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Klosterneuburg. Bei der Wahl im Jänner müssen sich die etwa 140 Wahlberechtigten nun für einen neuen Kommandanten entscheiden. „Ich bin 25 Jahre Kommandant gewesen. Jetzt ist es Zeit für Jüngere“, möchte Angelmayer das Kommando in die Hände von Jüngeren legen.

„Ich bin 25 Jahre Kommandant gewesen. Jetzt ist es Zeit für Jüngere“ Josef Angelmayer, FF Klosterneuburg

Auch wenn er als Kommandant der FF Klosterneuburg nicht mehr antritt, bleibt er der Feuerwehr trotzdem erhalten. Denn nicht nur bei den einzelnen Feuerwehren wird im kommenden Jahr gewählt. Auch auf Bezirks- und Landesebene stellen sich die Kommandanten der Wahl. Und hier tritt Angelmayer nochmals als Bezirkskommandant an.

Einen Tipp, wer sein Nachfolger bei der Stadtfeuerwehr wird, will Angelmayer nicht abgeben. „Es ist schwer, vor einer Wahl zu sagen, wer es wird. Aber ich rechne auf jeden Fall nicht mit einem Wahlkampf, sondern mit einem harmonischen Übergang bei den Kommandos, wo es Neuerungen geben wird“, ist sich Angelmayer sicher, dass bei allen Klosterneuburger Feuerwehren die Kameradschaft im Vordergrund stehen wird.

Eine Prognose, wie die Wahl ausgehen wird, möchte auch Peter Dussmann, Kommandant der FF Kritzendorf, nicht abgeben. „Ich erwarte keine großen Änderungen, aber mal schauen, was die Zukunft bringt“, so Dussmann. Er hofft, dass die etwa 70 Wahlberechtigten bei der Freiwilligen Feuerwehr ihm und dem ganzen bestehenden Kommando wieder ihr Vertrauen aussprechen werden.

Bei der FF Höflein müssen die etwa 50 Wahlberechtigten auf jeden Fall einen neuen Kommandant-Stellvertreter wählen. Der derzeitige Stellvertreter von Kommandant Alexander Seidl, Matthias Matejka, zieht sich aus beruflichen Gründen aus dem Kommando zurück.

Weidlinger FF wählt neuen Kommandanten

Auch der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr von Weidling, Wolfgang Pötsch, wird sich nicht für eine weitere Kandidatur um das Kommando zur Verfügung stellen, da er kommendes Jahr auch privat in Pension geht. „Nach neunzehn Jahren, zehn davon als Kommandant, möchte ich nun der jüngeren Generation die Zügel der Weidlinger Feuerwehr in die Hand geben“, erläutert Pötsch seine Entscheidung. Nach der Wahl am 15. Jänner wird der neue Kommandostab der FF Weidling der Öffentlichkeit vorgestellt.

In Weidlingbach wird sich an der Struktur der Freiwilligen Feuerwehr nichts ändern. Andreas Weber wird aller Voraussicht nach in seinem Posten als Kommandant bei der Wahl bestätigt werden. Es wird dafür ein neues Mannschaftstransportfahrzeug angeschafft, wofür man schon die Vorbereitungen in die Wege geleitet hat.

Bei der Kierlinger Feuerwehr verhält es sich ähnlich: Kommandant Alexander Gutenthaler wird auch nach der Wahl das Kommando innehaben. Hier wird eines der Einsatzfahrzeuge technisch erneuert und auf den neuesten Stand gebracht.

Die Freiwillige Feuerwehr Maria Gugging wird auch nach den Wahlen am 21. Jänner von Kommandant Dietmar Schuster geführt. „ Martin Klöbl wird sich nach fünfzehn Jahren als mein Stellvertreter nicht mehr zur Wahl stellen. Er bleibt der Feuerwehr aber in einer anderen Funktion erhalten“, berichtet Schuster über die personellen Neuigkeiten. Als neuer Kommandantstellvertreter bewirbt sich Gruppenkommandant Martin Schmuckenschlager. Die Wahl wird diesmal aufgrund der Coronabestimmungen ohne Mitgliederversammlung abgehalten, die nach den Lockerungen stattfinden.

Umfrage beendet

  • Habt ihr gute Vorsätze für das neue Jahr gefasst?